KH Director: Änderung der adaptiven und Add-On Regelung ab ProfiLux 4 Firmware 7.24

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 2 Min

Zusammenfassung

Ab Firmware 7.24 befinden sich die Einstellungen der adaptiven Regelung und der Add-On Regelung nicht mehr in den KH Director-Einstellungen, sondern bei den Einstellungen der entsprechenden Dosierpumpe.

Die Einstellungen für den Kalzium-Reaktor-Modus sowie den Kalkwasser-Modus sind von diesem Firmware-Update nicht betroffen, sie bleiben nach wie vor bei den KHD-Einstellungen.

Vorteile:

  • Es können jetzt mehr als die zuvor maximal 5 auswählbaren Dosierpumpen geregelt werden
  • Die KH Director Reglung wurde der ION Director Reglung angeglichen
  • Alle automatisch volumenregulierenden Einstellungen werden nun zentral am gleichen Ort – den Dosierpumpeneinstellungen – vorgenommen, ganz gleich ob der KH-Wert oder ein Parameter des ION Directors geregelt werden soll
  • Es kann jetzt pro Dosierpumpe individuell eingestellt werden, ob eine adaptive oder Add-On Regelung angewendet werden soll.
Die unter Regelung-> KH Director getroffenen Einstellungen der KH-Regelung müssen nach dem Update auf die jeweilige Dosierpumpe unter Dosierpumpen-> Dosierpumpe xy übertragen werden.

Nach dem Update des ProfiLux 4 von Version 7.23 (oder früher) auf 7.24 (oder später) und der Rücksicherung der Einstellungen werden die vorigen KH Director Regelungseinstellungen zwar wiederhergestellt, sie bleiben aber vorerst unwirksam.

Die Einstellungen können mit GHL Connect oder dem GHL Control Center automatisch vom KHD zu den betreffenden Dosierpumpen übertragen werden.

Sobald die Einstellungen übertragen wurden, werden die alten Regelungseinstellungen im KHD gelöscht und die neuen Regelungseinstellungen in den Dosierpumpen werden aktiviert. Nach der Übertragung läuft die automatische Regelung wie zuvor eingestellt.

Bei einem Update von 7.23 auf 7.24 wird ProfiLux beim ersten Start einen Werks-Reset durchführen, da aufgrund der großen strukturellen Änderungen in der Firmware der Datenbestand der vorigen Version nicht kompatibel ist.

Sichern Sie vor der Durchführung des Updates alle Einstellungen und Sensordaten.

Vor dem Firmwareupdate müssen alle Daten und Einstellungen des ProfiLux gesichert werden.

So übertragen Sie die Steuerungseinstellungen

Die Übertragung der Regelungs-Einstellungen wird nachfolgend Schritt für Schritt für die Software GHL Control Center erklärt. Die Vorgehensweise ist in der App GHL Connect identisch.

Ausgangssituation: ProfiLux 4 mit Firmware 7.23, Add-On-Regelung für Dosierpumpen 6, 7 und 8.

KHD_723_D

Screenshot vor dem Update auf 7.23

Nach erfolgreichem Update auf 7.24:

  • Ordnen Sie wieder Ihre PAB-Geräte zu
  • Sichern Sie alle Einstellungen und Sensordaten zurück

In unserem Beispiel würden die KHD-Einstellungen nach dem ersten Start mit 7.24 zunächst wie folgt aussehen:

KHD_724_1_D

Die Add-On-Regelung ist zwar ausgewählt und die Dosierpumpen der Regelung sind nach wie vor zu sehen, jedoch sind diese Einstellungen nicht mehr aktiv.

Die Software erkennt, dass im KHD noch alte, aber inaktive Regelungs-Einstellungen vorhanden sind und bietet jetzt die Option, diese Einstellungen automatisch zu den Dosierpumpen zu übertragen. Hierfür klicken Sie den Button Einstellungen zu Dosierpumpen übertragen erforderlich… .

Der nachfolgende Dialog erklärt, was nachfolgend bei Klicken von Ja passieren wird

TransferMB_D

Wenn Sie jetzt Ja klicken, werden die Einstellungen übertragen.

Danach sind die Regelungseinstellungen im KHD verschwunden …

KHD_724_2_D

… und erscheinen nun bei den jeweiligen Dosierpumpen:

DosingPump_D

Damit ist der Transfer der Einstellungen abgeschlossen, die Regelung läuft ab sofort wieder wie zuvor.

Ansichten: 1132