Tank Of The Month – TOTM Mai 2020

945 Liter SPS-dominantes Meerwasser-Aquarium von Rocco Bellafante, betrieben mit dem GHL System

  • Aquarienbesitzer: Rocco Bellafante
  • Standort: Pescara, Italien
  • Aquarienvolumen: 945 Liter
  • Aquarienabmessungen: 1.4m x 0.9m x 0.75m

SPS dominantes Meerwasser Aquarium

TOTM_05_20_Meerwasser AQ

Hallo, ich heiße Rocco Bellafante, bin 40 Jahre alt und lebe in Pescara, Italien.

Meine Leidenschaft für dieses Hobby begann, als ich 15 Jahre alt war. Ich habe mit einem kleineren Süßwasseraquarium mit einer Mischung aus tropischen Fischen und künstlichen Pflanzen angefangen.

In den folgenden Jahren widmete ich mich tropischen Aquarien, verbesserte mein Wissen und verbesserte gleichzeitig meine Systeme.

Im Laufe der Jahre habe ich viel gelernt und es hat mir viel Spaß gemacht, die Fische beim Aufwachsen und der Fortpflanzung zu beobachten. Besonders Skalare, Diskusfische und afrikanische Buntbarsche.

TOTM_05_20_Salzwasser AQ

Mit 20 habe ich mein erstes Salzwasseraquarium eingerichtet.

Leider waren die Ergebnisse zum großen Teil aufgrund des Mangels an Informationen und Kenntnissen, die einem Anfänger damals zur Verfügung standen, nicht so besonders.

Trotzdem es für meine Verhältnisse ein kleines Aquarium war (150 Liter), hatte ich ein Paar Ocellaris-Clownfische, etwas Chrysiptera-Demoisellen und einige Weichkorallen.

Dies war jedoch genug, meine Leidenschaft für Salzwasseraquarien zu wecken, die mich nie wieder losgelassen hat.

Der eigentliche Wendepunkt für mich war das Internet. Insbesondere die Riffaquaristik-Foren und die Möglichkeit, Menschen mit mehr Erfahrung von überall her zu treffen und von ihnen zu lernen. Dies hat mir wirklich geholfen, die Feinheiten dieses Hobbys zu verstehen, Fehler zu vermeiden und meine Fähigkeiten zu verbessern.

Mein erstes wirklich erfolgreiches Salzwasseraquarium war ein 100x60x60cm, 360 Liter (95 Gallonen) Becken, das mit 2 Lumenark 250W HQI Lampen beleuchtet wurde.

Es hatte einen Kalziumreaktor, einen Eiweißabschäumer und wurde nach der Berliner Methode aufgebaut. Ich war noch nie ein Fan all der kleinen Flaschen, die mit einigen der beliebten Dosierungsmethoden verbunden sind, da ich das Hobby gerne genieße, ohne ein Sklave dafür zu sein. Tatsächlich war dies die einzige Erfahrung mit der Berliner Methode.

2012 sind wir in ein neues Haus umgezogen. Obwohl ich viele Ideen hatte, musste ich wegen all der Ausgaben, die mit dem neuen Zuhause einhergingen, sparsam mit meinem Geld umgehen. Da ich nicht ohne Salzwasser auskommen konnte und größer werden musste, kaufte ich mir von einem Freund einen gebrauchten 130x 60 x60 cm großes Aquarium und stellte esin der unteren Ebene meines Hauses auf. Es wurde mit einer vom Wohnzimmer aus sichtbaren Frontscheibe eingebaut, während sich alles andere im Fischzimmer befand. Das war großartig, weil es die Feuchtigkeit und den Geruch vom Rest des Hauses fernhielt.

Mein aktuelles Aquarium mit GHL

2017 habe ich beschlossen, mich auf ein höheres Level zu begeben, was mich zum jetzigen Stand bringt.

Ich beschloss, mit dem Becken viel größer zu werden und einiges zu verbessern. Das neue Aquarium ist 140 cm x 90 cm x 75 cm groß (55 „x 35″ x 29“). Diese Größe erforderte den Bau und die Montage im Haus, da es keine Möglichkeit gab, ein bereits vormontiertes Aquarium in dieser Größe zu meinem Haus zu liefern. Ich übergab diese Aufgabe meinem guten Freund Andrea Centonze von Arteacquatek in Italien, der mir half meine Träume zu realisieren. Er ist ein unglaublicher Handwerker, der immer in der Lage ist, die Bedürfnisse des Kunden zu verstehen und sie richtig umzusetzen.

Das Aquarium ist bündig mit der Wand positioniert. Es hat einen abnehmbaren Teakholzrahmen, der wie ein Bilderrahmen aufgebaut ist. Auf einer Seite des Beckens befindet sich ein Überlauf von 70 cm, der sich über die ganze Breite erstreckt und somit Wirkung des Überlaufs maximiert.

Das Filterbecken wurde nach meinen Bedürfnissen aus Forex – einer Art PVC -statt dem üblichen Acryl hergestellt. Ich verwende eine Sicce SDC 7.0-Rückförderpumpe und einen Ultrareef Akula 180-Proteinabschäumer.

TOTM_Mai_2020_In die Wand eingebautes Riff Aquarium
TOTM_Mai_2020_Beleuchtung

Für die Beleuchtung verwende ich 3 italienische GNC Bluray LED-Leuchten, 2 GNC Actinic-Lichtleisten sowie 4 Aqualantis Easy LED-Leuchten.

Für den Umlauf im Becken verwende ich 4 Ecotech Marine Vortech MP40QDs.

Um die Kühlung des Aquariums zu gewährleisten, setze ich einen Teco-Kühler ein und zur Herstellung meines Wassers verwende ich ein RODI-System, das ich nach meinem Bedarf selbst zusammengebaut habe.

Die elektronische Regelung und Steuerung des Beckens übernimmt das GHL-System

Ich habe ursprünglich das ProfiLux 4 ULTIMATE SET gekauft, zu dem ich die folgenden Ergänzungen hinzugefügt habe:

Ich benutze den Maxi Doser für meinen automatischen Wasserwechsel. Er führt einen Wasserwechsel von 10 Litern pro Tag durch. Die GHL Doser 2.1 werden für die Balling-Methode und die Fütterung der Korallen verwendet. Nachts dosiere ich Phytoplankton und verdünnte flüssige Nahrung für die Korallen.

Für mein automatisches Auffüllen verwende ich meinen GHL-Füllstandsensor, um einen Askoll NJ2300 zu steuern. Wenn der ProfiLux die Füllstandsänderung in meinem Sumpf feststellt, schaltet sich der Askoll ein, um verdunstetes Wasser zu ersetzen.

Ich war schon immer ein großer Fan von Deep Sand Beds (DSB) und habe sie in all meinen neuesten Beckenverwendet. Eines der großen Probleme, auf die ich bei den DSBs immer gestoßen bin, war die interne Strömung. Ich mag es, viel internen Strömung zu haben, aber die Powerheads haben immer den Sand herumgeblasen.

Hier war der GHL Ecotech Vortech-Controller eine große Hilfe. Somit konnte ich den Output meiner Vortechs so justieren, dass ich die Strömung maximieren konnte, ohne mein DSB zu stören. Das Beste war, dass ich dies alles über das ProfiLux-Interface einstellen konnte.

TOTM_Mai_2020_Gesteuert mit dem GHL System

Unbegrenzte Möglichkeiten der Automation mit GHL

Die Kontroll- und Verwaltungsmöglichkeiten, die das GHL-System bietet, sind wirklich unbegrenzt.

Neben der Kontrolle aller meiner Geräte, der Dosierung, den Benachrichtigungen zusammen mit der speziellen App und vielen anderen Dingen, die der ProfiLux händeln kann, kommt die Sicherheit und Verlässlichkeit  des Systems hinzu, die dafür sorgt, dass dieses Hobby für mich einfacher und weniger besorgniserregend ist.

Das Beste von allem ist, dass ich mehr Zeit habe, mein Aquarium und mein Leben zu genießen, ohne ein Sklave meines Hobbys zu sein und mir keine Sorgen mehr um Dinge machen muss, die ich sonst manuell hätte regeln müssen.

Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um dem GHL-Team für die hervorragende Produkte zu danken, die sie entwickelt haben, um einem das Leben mit der Aquaristik leichter zu machen.

Ich bin gespannt auf die Veröffentlichung von ION Director sowie anderer neuer Produkte wie dem automatischen Feeder. Mit diesen Produkten wird GHL den Maßstab noch höher setzen! Ich möchte mich auch bei den Mitgliedern des GHL-Forums und anderen Benutzern bedanken, die mir bei der Verwirklichung geholfen haben!

Besatz

Mein Becken ist Acropora dominant, obwohl ich einige Stylophora, Pocillopora sowie einige LPS am Boden habe. Dies sind nur einige meiner Korallen:

Besatz:

  • Acropora nobilis green
  • Acropora loisette blue
  • Acropora hoeksemai
  • Acropora tortuosa
  • Acropora gomezi
  • Acropora kimbensis
  • Acropora valida
  • Acropora vermiculata
  • Acropora sarmentosa
  • Acropora millepora
  • Acropora strawberry shortcake
  • Acropora tenuis
  • Acropora insignis
  • Acropora antocercis
  • Acropora grandis
  • Acropora staghorn
  • Seriatopora guttatus
  • Seriatopora histrix
  • Seriatopora cliendrum
  • Stylopora milka
  • Stylopora pistillata tricolor
  • Stylopora subseriata rot
  • Montipora capricornis purple
  • Montipora leaf plate orange
  • Montipora digitata „forest fire“

LPS

  • Trachiphilia
  • Goniporae
  • Acanthastrea
  • Catalaphiliae
  • Euphilia
  • Cynarina lacrimalis

 

  • und mehr…

Fische:

Es gibt ca. 50 Fische, darunter die folgenden:

  • 6 Zebrasoma Flavescens (Gelber Seebader)
  • Zebrasoma Xhanturum (blauer Segelflossen Doktorfisch)
  • Cromis (Gruppe)
  • Anthias squamipinnis (Gruppe)
  • Clownfische, 1 Paar
  • Chrysiptera talboti (Talbot’s demoiselle)
  • Synchiropus marmoratu
  • Salarias fasciatus
  • Hexataenia
  • Pseudochromis fridmani
  • Centropyge acanthops
  • Pomacanthus navarchus

Wirbellose:

  • Debelius lysmata
  • Einsiedler Krebse
  • Viele Sandschnecken