So richten Sie eine 1-10V-Pumpensteuerung ein

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 4 Min

Die 1-10V-Pumpensteuerung

ProfiLux-Controller sind in der Lage, jede 1-10V-kompatible Strömungs- oder Rücklaufpumpe zu steuern. Mit den richtigen Kabeln und Zubehörteilen kann jede 1-10V-Pumpe so eingestellt werden, dass sie entsprechend den von Ihnen erstellten Einstellungen für die Durchflusssteuerung reagiert.

Da die Anwendungen für jede Pumpe unterschiedlich sind, gibt dieser Artikel einen allgemeinen Überblick darüber, was Sie tun müssen, um Ihre Pumpe zum Laufen zu bringen.

Bevor Sie beginnen

  1. Wenn Sie mit dem Betriebskonzept des ProfiLux-Controllers noch nicht vertraut sind, empfehlen wir Ihnen, zuerst den Knowledgebase-Artikel „Wie funktioniert der ProfiLux Aquariencomputer“ zu lesen. Hier werden die Grundlagen und das Betriebskonzept der Steuerung vermittelt.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Teile zur Hand haben. (siehe auch Liste unten)

Wählen Sie die Option, die Ihren Anforderungen entspricht…

Damit der ProfiLux eine 1-10V-Pumpe steuern kann, ist ein GHL-kompatibles Steuerkabel erforderlich. In den meisten Fällen kann dieses Kabel vom Pumpenhersteller bezogen werden. Beispielsweise bieten Abyzz, Tunze und Royal Exclusiv GHL-kompatible Kabel an.

Wenn ein GHL-spezifisches Steuerkabel nicht vom Hersteller erhältlich ist oder nur ein RJ-45-Steuerkabel zur Verfügung steht, können Sie es trotzdem an den ProfiLux anschließen, indem Sie das Kabelende abschneiden und an unsere Anschlussbox anschließen.

ZubehörVerwendungszweck
S-Port & L-Port Anschlussbox (PL-1680)Zum Anschluss einer 1-10V-Pumpe, wenn ein GHL-spezifisches Steuerkabel vom Pumpenhersteller nicht erhältlich ist
ProfiLuxTunze1 Kabel (PL-0087)Zur Steuerung kompatibler Tunze Strömungspumpen auf ungeraden 1-10V-Kanälen (1, 3, 5 usw.)
ProfiLuxTunze2 Kabel (PL-0088)Zur Steuerung kompatibler Tunze Strömungspumpen auf geraden 1-10V-Kanälen (2, 4, 6 usw.)
Optional: YL2 Kabel (PL-0096 1m, PL-0097 2,5m, PL-0490 5m)Ermöglicht den Anschluss von 2x 1-10V-Steuerkabeln an einen einzelnen 1-10V-Anschluss (GELB) am ProfiLux; erhältlich in den Längen 1m, 2,5m und 5m
Schon gewusst?

Ein einzelner 1-10V-Anschluss kann 2 unabhängige 1-10V-Kanäle steuern.

Jeder 1-10V L-Kanal-Anschluss (Gelb) am ProfiLux, den Erweiterungskarten und der Expansion Box kann zwei separate 1-10V-Kanäle steuern. Sie können beide Kanäle verwenden, indem Sie unser YL2-Splitterkabel verwenden; erhältlich in den Längen 1m, 2,5m und 5m.

YL2 Kabel
Tunze 1 und Tunze 2 Kabel: Was ist der Unterschied?

Auch wenn beide Kabeloptionen zur Steuerung von Tunze Strömungspumpen verwendet werden können, steuern die Kabel T1 und T2 jeweils spezifisch nummerierte 1-10V-Kanäle.

Dies bedeutet…
Tunze 1-Kabel steuern Pumpen an ungeraden 1-10-V-Kanälen 1, 3, 5, usw.
Tunze 2-Kabel steuern Pumpen an geraden 1-10-V-Kanälen 2, 4, 6, usw.

Wenn Sie beispielsweise 2 Tunze-Pumpen haben und beide an einen einzigen 1-10V-Anschluss am ProfiLux anschließen möchten, können Sie dies mit einem T1-, T2- und YL2-Splitterkabel tun. Der Splitter kann an den Anschluss L1 / L2 (Gelb) am ProfiLux angeschlossen werden, und die Kabel T1 und T2 würden an den Splitter angeschlossen werden. Das T1-Kabel kommuniziert dann über den L1-Kanal und das T2-Kabel über den L2-Kanal.

Anschließen des Pumpensteuerkabels an eine S-Port & L-Port Anschlussbox

Wenn die Pumpe, die Sie steuern möchten, eine Anschlussbox benötigt, lesen Sie bitte zuerst das zugehörige Handbuch, bevor Sie fortfahren. Sie müssen die Adern des Pumpensteuerkabels an diese Box anschließen. An welche Klemmen sie angeschlossen werden, hängt von der Pumpe ab.

Reef Octopus Varios Verkabelungs-Anleitung: Hier klicken

Das 1-10V-Steuerkabel an den ProfiLux anschließen

  1. Nehmen Sie das 1-10V-Steuerkabel und schließen Sie ein Ende an den Pumpentreiber oder die GHL-Anschlussbox an. Das andere Ende des Kabels schließen Sie an einen freien GELBEN  1-10V-Anschluss am ProfiLux an.

Wenn Sie ein YL2-Splitterkabel verwenden, ist ein Anschluss am Splitter der erste L-Kanal und der andere Anschluss der zweite L-Kanal. Wenn Sie beispielsweise einen YL2-Splitter an den Anschluss ProfiLux L1 / L2 anschließen, wird ein Anschluss am Splitter L1 und der andere Anschluss L2.

P4e L1-L6_ 1-10 V interfaces

1-10V-Anschlüsse (Gelb) am ProfiLux 4 / 4e

Sie schließen das Kabel an eine Erweiterungskarte oder eine Expansion Box an?

Wenn Sie das Kabel an eine Erweiterungskarte oder eine Expansion Box 2 anschließen, wird die L-Kanal (1-10V) Nummerierung über L5 / L6 hinaus fortgesetzt.

Wenn Sie z. B. eine PLM-4L-Erweiterungskarte auf einem ProfiLux 4 oder 4e haben, wäre die L-Kanal-Nummerierung L7 / L8 für den ersten Anschluss und L9 / L10 für den zweiten Anschluss.

Wenn Sie keine L-Kanal-Erweiterungskarten an Ihrem P4 oder P4 haben und stattdessen eine Expansion Box besitzen, wäre der Anschluss L1 / L2 an der EXB2 tatsächlich L7 / L8.

Eine Pumpe einer 1-10V-Schnittstelle zuordnen

1. Klicken Sie auf das Menü-Symbol und wählen Sie 1-10V-Schnittstellen

2. Wählen Sie die L-Kanal-Schnittstelle, an die Sie die Pumpe angeschlossen haben
Wenn Sie eine Pumpe an den Kanal L1 angeschlossen haben, wählen Sie L1. Wenn sie an L2 angeschlossen ist, wählen Sie L2.

3. Stellen Sie die Funktion auf Strömungspumpe ein und wählen Sie eine freie Pumpennummer
Wenn dies Ihre erste Pumpe ist, können Sie Strömungspumpe 1 wählen. Wenn es sich um eine zweite Pumpe handelt, wählen Sie Strömungspumpe 2.

4. Stellen Sie das Ausgangssignal ein und betätigen Sie dann SPEICHERN
Die minimale und maximale Spannung hängt vom verwendeten Gerät ab. Die meisten können auf 1 – 10V eingestellt werden. Tunze Strömungspumpen sollten auf 3 – 8V eingestellt werden.

Pumpe(n) einer Strömungsgruppe zuweisen

1. Klicken Sie auf die Zurück-Pfeiltaste, klicken Sie auf das Menü-Symbol, wählen Sie Extras, wählen Sie Strömungsgruppen

2. Wählen Sie eine Strömungsgruppe
Erstmalige Einrichtung: Wählen Sie Strömungsgruppe 1, andernfalls wählen Sie eine andere Gruppe.

3. Klicken Sie auf PUMPEN ZUORDNEN, wählen Sie die Pumpe(n), die Sie dieser Gruppe zuweisen möchten, und drücken Sie dann auf SPEICHERN
Wenn Sie auf der Seite 1-10V-Schnittstellen die Strömungspumpe 1 zugeordnet haben, wählen Sie Pumpe 1

4. Klicken Sie auf das blaue Zahnradsymbol rechts neben der zugewiesenen Pumpe

Sie steuern eine Abschäumerpumpe?

Wenn Sie eine Abschäumerpumpe steuern möchten, stellen Sie sicher, dass die Min– und Max-Leistung auf die gleichen %-Werte eingestellt sind, damit die Pumpe mit einer konstanten Geschwindigkeit laufen kann.

5. Stellen Sie das Strömungsverhalten der Pumpe ein; Minimum %, Maximum %, Bei Nacht % und Bei Gewitter %

6. Legen Sie fest, wie diese Pumpe reagieren soll, wenn eine Futterpause aktiviert wird und wählen Sie dann, auf welche FP sie reagieren soll.

Unbeteiligt: Reagiert nicht auf Futterpausen
Auf Minimum: Lässt Pumpe(n) mit minimaler Leistung laufen
Aus: Schaltet Pumpe(n) AUS

7. Wiederholen Sie die Schritte 4 – 6 für jede Pumpe, die Sie dieser Strömungsgruppe hinzufügen möchten und bestätigen Sie dann mit SPEICHERN

Strömungsmuster und Verhalten der Pumpe(n) konfigurieren

WICHTIG: Verstehen von Strömungsmodi und Welleneinstellungen

Die Strömungsgruppen Einstellungsseite bietet viele Möglichkeiten zur Steuerung Ihrer 1-10V-Pumpen. Um die verfügbaren Modus- und Wellenoptionen am besten zu verstehen, empfehlen wir dringend, diesen Artikel zu lesen.

1. Wählen Sie den gewünschten StrömungsMODUS

Wenn Sie eine Abschäumer- oder Rücklaufpumpe betreiben, empfehlen wir Ihnen den Modus Permanent. Dadurch kann die Pumpe mit einer konstanten Geschwindigkeit betrieben werden.

2. Wählen Sie das Verhalten des WELLEN-Musters für die Pumpe(n) in dieser Gruppe

Wenn Sie einen Abschäumer oder eine Rücklaufpumpe betreiben, wählen Sie Keine Wellen.

Rechteckwellen: Abrupte Änderungen zwischen den Min-/Max-Prozentsätzen der Strömung
Sinuswellen: Sanfter Anstieg / Rückgang zwischen den Prozentsätzen Min. / Max.

3. Geben Sie die Min/Max/Zufallswellendauer für das ausgewählte Wellenmuster an

4. Wenn Sie die Pumpe(n) nachts mit einer anderen Geschwindigkeit betreiben möchten, aktivieren Sie diese Option (wie abgebildet) und betätigen Sie dann SPEICHERN

Geben Sie die Start- und Endzeit für diese Nachtabsenkung an. Dadurch kann die Pumpe im angegebenen Zeitraum mit der festgelegten “Nacht”-strömung in % laufen.

Optional: Auf einen Wartungsmodus reagieren

Die Wartung kann bestimmte Steckdosen vorübergehend aus- oder einschalten. Sie kann auch verwendet werden, um die Strömungsgeschwindigkeit von 1-10V-Geräten zu verringern. Klicken Sie auf den Link, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Sie dies tun können.

Ansichten: 1581